Kukkakaalikeitto
Wochenzusammenfassung

Ok hier komt mal wieder eine kurze Zusammenfassung meiner Woche- Mal wieder keine Zeit und Motivation gehabt zwischendurch was zu schreiben...
Aaaalso: Die Karnevalstage haben ich- Wieder Erwarten- doch ganz gut überstanden, was jedoch zweifelsohne nur meiner überaus weisen Entscheidung zu verdanken ist, mich das gesamte Karnevals Wochenende über in meinem Keller ein zu schliesen.
So habe ich also den Rosenmontag gemütlich mit guter Lektüre in meinem Lieblingssessel verbracht und abgewartet bis der kollektive Wahnsinn vor meiner Haustür wieder abgeklunegn war.
Am Dienstag jedoch blieb mir ja leider nichts Anders übrig als wieder zur Arbeit zu gehn.. Nunja die Kinder waren alle noch etwas überdreht aber auch das habe ich souverän gemeistert *gg*
Schlimmer wurde es dann erst wieder am (Ascher)Mittwoch- denn da war im Kindergarten gemeinsamer gang zur Kirche zwecks Empfang des Aschekreuzes angesagt.
Nachdem ich den Gottesdienst damit verbracht hatte "meine" Kinderlein davon ab zu halten zu sehr in den Kirchenbänken herum zu turnen, bzw. darauf zu klettern, prangte dann auch auf meiner Stirn das heilige Zeichen aus verschmortem ich-weiss-nicht-was.
Ziemlich eklig- Aber was will man machen, Abwaschen geht ja nicht solange man noch in sichtweite der Kinder ist- Man muss ja ein gutes (religiöses) Beispiel geben..
Tja, den Donnerstag abend hab ich dann mal nicht mit einem Besuch bei Batarina, sondern mit Migräne im Bett verbracht, und mein Freitag war erfreulicher Weise relativ ruhig und entspannt... Also wollen wir doch mal sehn was das Wochenende mir so bringt- Wobei das Ausschlafen heute Morgen ja schon ein Vielversprechender Anfang war....

Achja ein Paar News gibts dann doch noch:
Vorgestern habe ich erfahren, dass mein Job als Krankheitsvertretungs am am 22 März beendet sein wird.. Nun gut, in etwa das was ich erwartet hatte und es bedeutet auch, dass mein Urlaub gerettet is.. Aber von meinem Urlaubsplänen ein ander mal mehr....
4.3.06 13:05


Seid stolz auf Lil

Wow- zweiter Eintrag an einem Tag- Allein das wäre schon ein Grund stolz auf mich zu sein oder?
Aber es kommt noch besser- Hiermit möchte ich nämlich mit Stolz geschwellter Brust verkünden das ich endlich (die lang geplante) Zusatzseite mit meinen "Kreativen Meisterleistungen" gemacht hab.
Zu finden- sinniger Weise- unter dem Punkt "Art"
Also: Alle schön anschaun - auch wenn noch nicht grade viel darauf zu finden ist...Aber ich verspreche das wird sich bald ändern.....
Ach und über Kommentare dazu würde ich mich natürlich seeehr freuen
4.3.06 14:21


Schockierende Erlebnisse

Welch ein Tag, gespickt mich Schocks..
Also zunächst mal hab ich mich mal wieder Aufgerafft zum Frisör zu gehn- was sich als schlimmer Fehler herausstellte.
Denn kaum war ich da, wurde ich mal wieder mit den drei grossen mystischen Frisör-fragen konfrontiert, deren beantwortung der Menschheit wohl für immer unmöglich sein wird, und die wie folgt lauten:

Erste Frage: Wie zu Teufel kommen die Angestellten da immer auf die Idee das man sich mit denen Unterhalten will?
Also mal ehrlich: Wenn ich ein Gespräch suche, verabrede ich mich mit ner Freundin zu Kaffee statt zum Frisör zu gehn.
Wenn ich aber nen Frisörladen betrete ist das doch wohl ein Todsicheres Zeichen dafür, das ich mir einfach nur meine Haare schneiden lassen will...
Zweite Frage:
Wie kommt es das meine Frisörin scheinbar besser über mein Leben bescheit wissen als ich selbst?
Jedes mal, währen die da an meinen Haaren rumschnibbelt, überrascht sie mich wieder mit neuen detailreichen Kenntnissen aus meinem Leben.. Das ist doch nicht normal..
Dritte Frage:
Was machen die da bloss mit ihren Spiegeln?
Bevor ich zum Frisör geh, schau ich jedes mal zu Hause in den Spiegel und denk: Mkay, könnte schlimmer sein.
Aber sobald ich dann in diesem Laden vor dem bösen Spiegel, unter den erbamungslosen Neonröhren sitze seh ich plötzlich aus wie ne 50 jährige Hausfrau..
Das schlägt einem nun wirklich auf die Laune, und wie ich mich in 10 Jahren vor diesen Spiegeln fühlen werde möchte ich erst garnicht wissen..

Nachdem Frisörbesuch dann der nächste Schock: Hätte fast mein Auto zerlegt.
Auffahrunfall. Und das zweimal hintereinander.
Erstef Grund: Ein ehemaliger Klassenkamerad, und damalsunangefochtene Nummer eins auf der Feindesliste. Heute mag ich ihn nicht viel lieber... eigentlich mag ich ihn kein bisschen lieber..
Dann meine kurze Schrecksekunde während der ich versuchte zu entscheiden ob ich ihn hasserfüllt oder einfach überlegen anstarren sollte.
Naja mein Blick war dann wohl eher geschockt, als der Kleinwagen vor mir plötzlich stehn blieb und ich es mit grade mal 20 cm Abstand zu seiner Stosstange grade noch so schaffte zu bremsen.
Nuja hätte besser laufen können.
Zweiter fast-Unfall-Verursacher war dann auch promt ne alte Klassenkameradin- die mit nem Kinderwagen durch die Gegend schob.. wohl das zweite oder dritte Kind, von dem ich noch nichts wusste.. ich sollte erwähnen, besagte dame ist 22.. Muss ich mehr dazu sagen? Ok vielleicht noch das ich sie ebenfalls schon immer hasste... Und schadenfro war..
Auf jeden Fall gabs da halt nochmal das selbe Spiel..
Und, dem Tode heute so oft so knapp entkommen habe ich nun beschlossen den Rest des Tages auch meinem Sofa zu verbringen...
7.3.06 16:50


Ursache und Wirkung....

Oder eine merkwürdige Verkettung diverser unfreundlicher Umstände, die dazu führte, dass ich mit verknackstem Knöchel auf dem Sofa sitze.

Freitag, 07.05 Uhr
Verschlafen (Ursache)- Führte dazu, dass ich schlecht gelaunt und im Stress das Haus verliess.
Freitag, 08.00 Uhr- 08.28 Uhr
Alles fahren wie die letzten Schnarchnasen- Mit der Folge, dass meine Laune sich verschlechtert, und ich eine gewisse Agression spühre.
Freitag, ca. 09.30 Uhr
Meine Kollegin fährt zu Arzt, ihr gehts nicht gut. Folge: Ich bleib allein mit den Kindern.
Freitag, 09.35 Uhr- 14.30 Uhr
Durch den Regen in der vergangenen 4 Tagen (Ursche) sind die Kinder komplett durchgeknallt und pendeln permanent zwischen Agression und Heulkrämpfen(Folge). Folge für mich: Meine Nerven leiden massiv und meine Laune verschlechtert sich weiter.
Freitag 14.31 Uhr
Ich renne im strömenden Regen zum Auto und werde nass bis auf die Haut. Folge:Meine Stimmung sinkt in den Negativ-bereich.
Freitag 14.33- 15.00 Uhr
Es regnet als würde die Welt untergehn- die Ursache dafür, dass alle noch idiotischer fahren als am Morgen und mich so von meinem wohlverdientem Feierabendkaffee fernhalten, was wiederum die Ursache dafür ist das meine Agression weiter steigt, während meine Laune sich in entgegegesetzte Richtung bewegt.
Freitag, 15.00 Uhr
endlich zu Hause. Ich renne die Stufen zum Haus hoch.
Hier treffen Drei Ursachen und Folgen aufeinander: 1. meine schlechte Laune, die mich vor mich hinfluchend rennen lässt.
2. Der ekelhafte Regen, der mich auch zum rennen bringt und die Marmor-artigen Stufen rutschig macht.
3. Meine Eitelkeit die mich dazu bringt Schuhe mit Absätzen zu tragen.
Dann die ULTIMATIVE Folge, aller wiederwärtigen Ursachen und Folgen des Tages:
Ich rutsche auf, knicke meinen Fusss um, lange ziemlich blöde auf dem Allerwertesten, und mein Knöchel schmerzt.
Meine Laune war noch nie so schlecht.

Aha- so also ist das passiert.. Soviel zum Thema Ursachen und Wirkungen.. Stellt sich nur noch die Frage: Glaube ich ans Schicksal...? Who knows..*g*

Oh Moment eine Frage gibt es doch noch: Warum, warum, warum ist NIE, wirklich NIE ein sympatischer, gutaussehender Mann in der Nähe wenn ich mir nen Knöchel verknacks? Und warum schaffe ichs nie Dabei elfengleich zu Boden zu sinken?

Also noch ein kleiner Aufruf meinerseits: Wenn es da draussen Irgendwelche Männliche Wesen gibt, die bereit wären mir in ähnlichen Situationen auf angemessene Weise bei zu stehn- Bitte meldet euch so schnell wie möglich! *g*
11.3.06 12:53


Uuuuurlaub

Ja es gibt mich tasächlich noch- Und einmal mehr habe ich einen guten Grund warum ich mich solange nicht gemeldet habe.
Zu erst einmal hat ja mein Job geendet- es war ja nur einen Krankheitsvertretung und sowas endet nunmal irgendwann.
Da hatte ich dann viel zu tun noch und Abschied feiern und so..
Tja und dann steht noch der Urlaub vor der Tür- Am Samstag ganz früh gehts los.
Aber ich gleube vom Urlaub habe ich hier noch garnichts erzählt.. Also will ich das jetzt einmal tun.
Ich werde also am Samstag mit meiner lieben Katharina-Batarina aufbrechen- Und das erste Etappenziel München ansteuern.
Dort werden wir dann zwei Nächte verbringen, die Stad erkunden und dann gehts über Salzburg- kleine Station dort-weiter nach Wien.
Auch da machen wir wieder zweimal von den Hotelbetten gebrauch um etwas von Wien kennen lernen zu können.
Von dort aus gehts dann weiter nach Kichkunfelyghaza (Schreibt man das so??) in Ungarn, genauer in der Nähe von Budapest, wo Batarinchen Verwandschaft hat bei der wir uns einige Tage einnisten werden.
Auf dem Rückweg wollen wir dann noch Graz Linz und Passau heimsuchen..
Also eine nette kleine Rundreise wie ich hoffe.
Und in den nächsten zwei Wochen werde ich mich dann hier auch erstmal nicht mehr zu Worte melden, dafür aber versuchen unterwegs auf gute alte Weise ein Reisetagebuch zu führen, an dem ich Euch dann vielleicht auch nach meiner Rükkehr hier teilhaben lassen werde..
So und jetzt hab ich noch ne Meeeeeenge zu tun..Packen und so weiter..
23.3.06 20:29







Gratis bloggen bei
myblog.de